top of page
  • AutorenbildKatie

Kann man Wärmflaschen in der Mikrowelle aufwärmen?


Symbole für Wärmflaschen und Mikrowellen

Ihr solltet eure Wärmflasche nicht in die Microwelle geben, außer der Hersteller gibt an, dass das Material Mikrowellen geeignet ist. Wärmflaschen aus Gummi und PVC sind nicht für die Mikrowelle geeignet, Silikonwärmflaschen hingegen können in der Mikrowelle erhitzt werden.

Wie weiß ich, ob meine Wärmflasche Mikrowellen geeignet ist?

Ist eure Wärmflasche aus Gummi oder PVC, dann ist sie nicht für die Microwelle geeignet.

Das steht im Normalfall auch auf der Wärmflasche selbt oder in der Gebrauchsanweisung.

Falls ihr die Gebrauchsanweisung nicht mehr zur Hand habt, dann könnt ihr auf der Herstellerwebsite genaueres nachlesen. Auch ein Anruf an den Kundendienst könnte sich als hilfreich herausstellen.

Im Zweifelsfall ist es auf jeden Fall besser, die Finger von der Microwelle zu lassen und einen Wasserkocher zu verwenden. Denkt dabei daran, kein kochendes Wasser einzufüllen, da das zu Beschädigungen führen kann.


Mikrowelle

Arten von Wärmflaschen, die für die Mikrowelle geeignet sind

Wärmflaschen aus lebensmittelechtem Silikon sind mikrowellengeeignet, da sie extremen Temperaturen standhalten und nicht schmelzen können. Darüber hinaus enthalten sie keine giftigen Chemikalien wie BPA, BPS oder Phthalate.

Wärmflaschen aus Silikon können in der Regel innerhalb von 3 Minuten in der Mikrowelle erhitzt werden.

Was kann passieren, wenn ich meine Wärmflasche in der Mikrowelle erhitze?

Wärmflasche im Bett

Für alle Wärmflaschen, die nicht aus Silikon gefertigt sind (die meisten sind aus anderen Materialen gemacht), gilt Finger weg von der Mikrowelle.

BPA-Freisetzung

Wenn eure Wärmflasche aus Gummi oder Thermoplast hergestellt ist, kann sie BPA (Bisphenol A) enthalten. Wird eine solche Wärmflasche in der Mikrowelle erwärmt, kann das zur Freisetzung von schädlichen Giftstoffen führen. Denn das geschieht in der Regel beim Erhitzen bestimmter Arten von Kunststoffen.

Um sicher zu sein, muss eure Wärmflasche BPA-frei sein, was bei Silikon-Wärmflaschen aus lebensmittelechtem Kunststoff normalerweise der Fall ist.

Schmelzendes Plastik

Bei manchen Wärmflaschen aus Gummi kann das Erhitzen in der Mikrowelle dazu führen, dass der äußere Teil der Wärmflasche schmilzt.

Dabei werden nicht nur Giftstoffe freigesetzt, sondern es besteht auch Verbrennungsgefahr. Das kann zu schweren Verletzungen führe, wenn ihr die Wärmflasche wieder aus der Mikrowelle nehmen wollt.

Andere Möglichkeiten, eure Wärmflasche zu erwärmen

Wenn eure Wärmflasche nicht für die Mikrowelle geeignet ist, dann greift auf den herkömmlichen Wasserkocher zurück.

Fülle die Wärmflasche mit Wasser aus dem Wasserkocher

Die wohl normalste Art eine Wärmflasche zu erhitzen ist, sie mit heißem, aber nicht kochendem Wasser aus dem Wasserkocher zu befüllen. Unserer Meinung nach ist das auch der einzig wahre Weg.

Erhitzt das Wasser im Wasserkocher und wartet 5 bis 10 Minuten. So kann es auf angenehme 80 °C abkühlen. Gießt das Wasser vorsichtig in die Wärmflasche. Macht das am besten über dem Waschbecken. So können keine heißen Tropfen auf eure Füße fallen.

Ein häufiger Fehler ist, kochendes Wasser in die Wärmflasche zu gießen. Tut das nicht, da die Wärmflasche dadurch von innen beschädigt werden kann und undicht wird. Das kann zu gefährlichen Überraschungen führen.

Mit Wasserkocher gefüllte Wärmflasche


コメント


Noch keine Beiträge in dieser Sprache veröffentlicht
Sobald neue Beiträge veröffentlicht wurden, erscheinen diese hier.
bottom of page